Römerkleider

Römerkleider umweht ein Hauch von Geschichte. Sie erinnern nicht nur an die Mode der Antike, sondern bringen diese in die moderne Zeit. Was damals unisex war, wird heute indessen nur von Damen getragen. Diese Kleider sind Teil kulturellen römischen Erbes – und heute so modisch wie bereits vor Jahrtausenden. Wer also glaubt, sie würden nur als Karnevalsverkleidung taugen – der irrt sich gewaltig. Sie sind durchaus „salonfähig“ und begleiten eine Frau stilvoll durch den Sommer.

Dieser Kleidertyp ist zu vielerlei Anlässen tragbar und daher lohnt sich auch die Anschaffung. Er wirkt stets frisch und gepflegt – und ist vor allem trendy, ohne zu extravagant zu erscheinen. Daher ist das Römerkleid nicht nur passend für die Freizeit – zum Beispiel den entspannten Stadtbummel und die schicke Essenseinladung. Es eignet sich selbst fürs Berufsleben und den Tag im Büro.

Natürlich muss es dann mit einem Blazer und ebenso korrektem Schuhwerk kombiniert werden. Das Styling ist entscheidend – so wie bei vielen anderen Kleidertypen auch. Auffällig unkompliziert ist das Römerkleid überdies dadurch, dass es Frauen jeder Figur steht. Ob sehr schlank oder richtig mollig – es kleidet alle Größen von XS bis XXL.

Verantwortlich dafür ist die Schnittführung. Sie ist schlicht und fließend. Das Kleid umspielt die Figur, ist leicht auf Taille gearbeitet. Die Saumlänge variiert von Kurz bis Lang – und rutscht dabei nie über das Knie nach oben. Auch dies ist figurfreundlich – und wird unterstützt durch die überschnittenen Ärmel und den runden korrekten Ausschnitt.

Als Material eignen sich alle leichten, locker fallenden Stoffe wie dünne Baumwolle oder Viskose, Satin oder Seide. Auch fein gewebte Jerseys werden oft für das Römerkleid verwendet. Bei den Farben dominieren Schwarz und Weiß als Uni-Töne. Jedoch wird diese klassische farbliche Optik inzwischen auch von bunteren folkloristischen oder sakralen Mustern ergänzt. Beim Styling gilt: Wer es original mag, trägt zum Römerkleid flache geschnürte Sandalen. Allerdings passen dazu auch mit dem Stil kontrastierende Ballerinas oder hohe Pumps.

Wenn Frau diesem Mode-Trend folgen und dabei Geld sparen möchte, so sollte sie im Internet bestellen und ihr Römerkleid in einem online Shop kaufen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.