Hemdkleider

Hemdkleider wurden schon im alten Ägypten getragen, und zwar Unisex. Was damals beide Geschlechter zu schätzen wussten, wird heute jedoch nur noch für Damen angeboten. Seit gut 4000 Jahren ist dieser Kleidertyp in Mode, schließlich ist er zu jeder Tageszeit und fast jedem Anlass tragbar. Ein Allroundtalent und modisches Chamäleon, das für Büro und Business ebenso geeignet ist wie für Freizeit oder Strand.

Hemdkleider Angebot

Sogar als Abendgarderobe sind Hemdblusenkleider zu verwenden – das richtige Styling vorausgesetzt. Ihnen allen gemeinsam ist der Schnitt: einfach und gerade, mit Kragen und vorderer Knopfleiste. Eben so wie eine verlängerte Hemdbluse – der Name dieser Kleider weist ja bereits darauf hin. Somit sind Hemdkleider im Hinblick auf die Linienführung absolut festgelegt. Hinsichtlich des Materials jedoch lässt es den Designern viel Spielraum. Es kann eigentlich aus jedem Stoff gearbeitet sein, der für ein derart leichtes Kleid geeignet ist.

Daher kommen zum Beispiel Baumwolle und Viskose, Seide und Leinen zur Verwendung – oder auch dünne Wolle und Jersey. Viele denken, dass ein Hemdkleid auch eine für Hemden typische Karo- oder Streifenmusterung benötigt. Irrtum – es wirkt auch in Uni-Farben hervorragend. Hier sind nicht nur gedeckte Töne zu nennen, sondern auch klassisches Rot und natürlich Schwarz als farbliches Evergreen. Das modische Potenzial der Hemdkleider ist ihre Wandlungsfähigkeit.

Die zeigt sich beim spielerischen Herumprobieren mit Accessoires. Sie können diesen Kleidertyp nämlich enorm veredeln und im Handumdrehen umstylen. So kann sich mit ein und demselben Hemdkleid mal ein eleganter, mal ein sportlicher oder auch mal ein extravaganter Look ergeben. Dabei spielen insbesondere Schuhe und Handtasche eine große Rolle. Letztere sollte lässig in der Hand zu tragen sein.

Daher eignen sich hier etwas größere Modelle wie zum Beispiel ein Doctor Bag sehr gut. Die Schuhe indessen sollten unbedingt einen weiblichen Touch haben. Somit passen sowohl flache Ballerinas als auch Pumps oder Sandaletten mit höherem Absatz ganz wunderbar. Und falls Frau mehr Spaß am Styling als am Shopping hat, so darf sie sich freuen. Anstatt in einer Boutique zu kaufen, kann sie sich online umsehen und in einem Internet Shop ein Hemdkleid bestellen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.